Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Pepi - in ihren Augen war ihre Traurigkeit zu lesen

alt

*ca. November 2008 - ca. 58 cm - Athen

06.09.2021: Pepi ist im Regenbogenland... 

Worte ihres Frauchens:

Vor 9 Jahren bekam ich Pepi von Stray – meine absolute Herzhündin – die ich leider vor 4 Wochen gehen lassen musste. Nächsten Monat wäre sie 13 geworden.

Anbei 2 Fotos von meiner Pepi, die nun leider im Regenbogenland ist.

Sie wird sehr vermisst.

 2021 09 06 pepi 1

  Am Ende des Regenbogens sehen wir uns wieder!

2021 09 06 pepi 2

 


18.04.2013:

„Hallo,

ich bins - Pepi - lange habt ihr nichts von mir gehört, ich weiß.

Tatsächlich gibts auch nicht viel Neues zu berichten.

Na...kommt euch das bekannt vor?

Meine Familie ist immer noch restlos begeistert von mir und alle anderen, die mich kennen, auch!

alt

Und ich habe viele Freunde hier - Zwei-und Vierbeiner, weil ich so sanft und freundlich bin.

Wenn wir Gassi gehen, darf ich meist frei laufen, denn ich ignoriere Jogger, springe keine Spaziergänger an und auch der Hase, der neulich vor mir aus dem Gebüsch sprang, interessiert mich nicht die Bohne.

alt

Ich habe nämlich Wichtigeres zu tun! 

Täglich mehrmals muss ich mein Revier abschnüffeln und natürlich auch überall markieren, wie meine männlichen Artgenossen das auch machen.

Und dann natürlich alle meine Hundekumpel begrüßen - und davon habe ich jede Menge - denn ein Hund kann nie genug Freunde haben! Wenngleich auch spielen nicht mein Ding ist.

Also zur Hundeschule, da würde ich ja auch gern hingehen - ich wäre voll die Streberin - aber Frauchen sagt, das sei nicht nötig, weil ich auch so kapiere, worauf es ankommt.

Vor allen Dingen bin ich mit absolut allen Hunden verträglich, nie fange ich einen Streit an.

Apropos Streit: vor ein paar Monaten ging ich sonntags morgens mit Frauchen spazieren - ich lief ohne Leine - und plötzlich kam da so´n auf Krawall gebürsteter riiiiiiiiiesiger Mischling auf mich zugeschossen. Noch bevor ich ausgiebig seine Zähne begutachten konnte, hab ich mich ganz schnell vom Acker gemacht - schwupps - da war ich weg und Frauchen fassungslos!

Sie ist sofort nach Hause und wollte das Auto holen, um mich zu suchen.

Direkt hinter unserer Wohnung ist eine Straße und Frauchen hielt an, um zu gucken, weil da "rechts vor links" gilt - pfff - ein Auto kam da zwar nicht, aber dafür lief mitten auf der Straße ein schwarz weiß gescheckter Hund - jawoll!! Das war ICH!!

Ich hatte es nämlich ganz eilig, auch nach Haus zu kommen, weil ich weiß, ich werde sonst ganz doll vermisst!

alt

Ein Gutes hatte die Sache dennoch: seit dem Tag weiß Frauchen, ich komme immer wieder heim. Versprochen! 

Für heute erst einmal liebe Grüße an alle vom STRAY Team, vielen Dank, denn ohne Euch wäre ich nicht hier!

alt

PEPI“

 

„Tja, das war also Pepis kleiner Bericht.

Ich möchte gerne noch hinzufügen, dass wir Anfang des Jahres zum großen Mittelmeercheck waren und die Werte super waren, keinerlei Auffälligkeiten.

Ansonsten kann ich mich Pepi nur anschließen, es läuft alles hervorragend und sie ist hier einfach nicht mehr wegzudenken!

Pepi bleibt problemlos alleine, aber das muss sie wirklich nur, wenn wir arbeiten, denn weil sie so artig ist, ist sie bei allen anderen Aktivitäten immer dabei.

Sie ist ein absoluter Traumhund!

LG Susanne und Hans“

****************************************

20.10.2012: Hallo liebe Simone!

Hier sind mal ein paar neue, schöne  Impressionen und Bilder von Pepi.

Sie ist so liebenswert!

Es ist sehr lustig, Pepi morgens zu beobachten, wenn sie aus ihrem Körbchen
steigt und sich reckt und streckt!

Und sie ist eine Langschläferin! Das hab ich Ionna auch geschrieben - von abends 8.00 bis morgens 9.00 schlafen ist keine Seltenheit - und das Körbchen wird während dieser Zeit kein einziges Mal verlassen - wäre ja wohl noch schöner...grins...

Schnarchen kann sie ebenfalls wunderbar!!!

Dafür beweist sie auf Spaziergängen aber sehr viel Temperament - wie man auf dem einen Foto sehr schön sehen kann - da kommt ein schwarz weisser Kugelblitz angesaust!!!

 

alt

Ach, das Leben kann ja sooo herrlich sein!!!

 

alt

alt

alt

alt

Ein witziges Detail gibt es auch noch zu erzählen : nämlich ihr Fressen, das teilt sich die Pepi fein ein - morgens wird ganz ordentlich und sparsam die eine Hälfte verzehrt, und abends vorm Schlafengehen folgt dann der Rest!

Davon weicht sie nicht einen Tag ab - es ist wirklich lustig - sie frisst gerne - aber sie ist absolut nicht fressgierig.

Und immer schön " Ordnung halten ".

Das ist Pepi!!!

Sie ist eine ganz süsse und clevere Maus, mit der wir viel Spass haben.

GglG - auch an das gesamte Stray Team!

Susanne.

alt

****************************************************************************************

 

 

01.09.2012: Und noch ein kleiner Einblick in Pepis neues Leben - heute stellt sie uns zwei äußerst wichtige Ks vor:

Kühlschrank:

alt

alt

 

und Kuschelkissen:

alt

alt

alt

 

 

*****************************************************************************************************

27.08.2012: Vorgestern kam Pepi in Deutschland an. Fast ihr ganzes Leben musste sie warten - doch es hat sich gelohnt. Anbei die ersten Fotos aus ihrem Zuhause - ein kleiner Einblick in Pepis neues Leben:

 

 

alt

 

Pepi lacht ...

alt

 

Pepi ist einfach nur glücklich ...

alt

 

Pepi träumt ...

alt

 

Na, welche lesenswerte Website liest Pepis Frauchen denn da gerade?! Eine gute Wahl!

alt

alt

 

**************************************************************************************

26.08.2012: So lange musste Pepi warten ... doch gestern begann endlich ihre Zukunft. Am Bremer Flughafen kam sie gemeinsam mit Harvey an. Unser Teammitglied Kirsten Hieber  war dabei. Sie schreibt:

 

 

Pepi saß etwas schüchtern hinten in der Box und hat bei Ansprache etwas gezittert. Aber als wir vorsichtig die Boxentür geöffnet haben, wurde sie doch neugierig, hat sich auch gleich Halsband mit Leine umlegen lassen und wollte dann doch aus der Box.

 

alt

 

Sie zeigte sich erst etwas schüchtern aber taute schnell auf, genoß die Streicheleinheiten, hat auch gleich Leckerchen genommen und auch Wasser getrunken. Ihre neue Familie hatte Fleischwurstwürfel dabei, die kamen ganz toll an, auch bei Harvey.

 

alt

 

Pepi war ganz fertig dann, hat sich auf die Seite gelegt und sich von ihrem Frauchen ausgiebig streicheln lassen, auch das paßt, die neue Mama ist hin und weg von Pepi.

 

alt

 

Harvey wirkt auf den Bildern deutlich größer und Pepi ist nicht größer wie 50 cm. Ich hatte sie viel größer eingeschätzt von den Fotos her.

Wir haben dann zusammen die Boxen zerlegt, ich habe Pepi und Familie zum Auto gebracht, Pepi mit Herrchen auf der Rückbank, Frauchen fuhr nach Hause, SMS kam 0.15 Uhr als wir fast zu Hause waren, alles gut gegangen im Auto, Pepi zu Hause!


Inzwischen hat Pepi die erste Nacht in ihrem eigenen Körbchen verbracht. Wir freuen uns für dich, liebe Pepi.
****************************************************************************************

Rückblick auf griechische Zeiten, 04.02.2012:

Jeder Tag verläuft hier gleich ... seit ca. zwei Jahren wartet Pepi geduldig darauf, dass sich Menschen für sie interessieren. Doch bisher hat sich niemand gemeldet, der dieser sanften Hündin ein Zuhause geben möchte.

Ansprechpartnerin Ina Lautenschlager

04.02.2012: Hallo, Ich bin’s, Pepi. Lange habt ihr nichts von mir gehört, ich weiß. Tatsächlich gibt es auch nicht viel Neues zu berichten.

alt

 

Noch immer warte ich sehnsüchtig auf ein Zuhause. Tag und Nacht denke ich daran, wie es wohl sein mag, eine eigene Familie zu haben. Ich träume sogar davon, wie es ist, und die Träume haben immer die wunderschönsten bunten Farben, die man sich nur vorstellen kann. Doch dann, wenn ich wieder aufwache, ist meine Welt wieder trist und öd … Hier, auf der Terrasse eines Hauses, wo ich mit anderen Hunden lebe, gibt es keine Abwechslung. Jeder Tag verläuft gleich. Und ich warte hier schon seit fast zwei Jahren ….

 

alt

 

Ich habe ein ruhiges Wesen und verstehe mich mit allen anderen Hunden, die hier leben, sehr gut. Niemals fange ich einen Streit an.

 

alt

alt

 

Ganz toll finde ich es, wenn Ionna ein wenig Zeit hat um uns zu besuchen.

Ich schaue sie dann aus meinen großen braunen Augen erwartungsvoll an, weil ich hoffe, dass sie eine gute Nachricht für mich hat und mir sagt, dass ich diesen tristen Ort bald verlassen darf.


alt

 

Aber Ionna muss mich jedes Mal enttäuschen. Sie sagt dann immer zu mir: „Liebste Pepi: Du hast wunderschöne ausdrucksvolle Augen und du hast ein solch wunderbares liebes Wesen. Aber es hat sich niemand gemeldet, der dir ein Zuhause schenken möchte.“ Das tut jedes Mal auf’s Neue weh und es fällt verdammt schwer mit dem Wissen zu leben, dass man keine Zukunft hat.

 

alt

 

Den anderen Hunden hier geht es ähnlich. Wir halten zusammen und trösten uns … oft ist uns ziemlich langweilig. Wir knabbern dann manchmal aus purem Zeitvertreib unsere Hundehütten an. Schaut mal, in die Ränder meiner Hütte habe ich ein wunderhübsches Muster geknabbert.


alt

alt

 

Wie viel lieber würde ich mit einem Kuscheltier spielen, mit einem Ball über die Wiese toben, einem Stöckchen hinterher jagen, dass mir mein lieber Mensch wirft – wie viel lieber würde ich neben meinem Menschen auf dem Sofa liegen und mich kraulen lassen. Ich bin sicher, ich käme dann niemals mehr auf den Gedanken, etwas anknabbern zu müssen. Ich wäre dann der glücklichste Hund auf der Welt und würde jede einzelne Sekunde genießen.

 

alt

 

Oh, eine Sache gibt es noch über mich zu erzählen: Als meine Schwester Rosa und ich gefunden wurden, war ich an meinen Hinterbeinen verletzt (ein LKW hatte mich angefahren). Die Verletzung ist natürlich lange ausgeheilt und ich kann wie jeder andere Hund rennen und toben. Aber wenn man mich genau beim Gehen beobachtet und wenn man weiß, dass ich einmal einen Unfall hatte, dann ist ein ganz kleines bisschen zu erkennen, dass meine Hinterbeine einmal verletzt waren.

So, jetzt wisst ihr ein wenig über mich, meinen Alltag, meine Ängste und meine Hoffnungen … vielleicht kennt ihr jemanden, der genau so eine Hündin wie mich sucht?

 *************************************

24.07.11: Es gibt neue Bilder von Pepi, die noch immer auf ein eigenes Zuhause wartet.

alt

alt

alt

alt

 

***************************************

 

 Juni 2011: Wir wollten eigentlich Pepi und Lisa am liebsten zusammen vermitteln, aber leider interessierte sich monatelang niemand für diese beiden zauberhaften Hündinnen. Somit haben unsere griechischen Tierschützer sich schweren Herzens dazuentschlossen, zumindest Lisa ein wunderbares Zuhause in Geborgenheit zu ermöglichen.

 

 

Lisa wurde im Juni 2011 adoptiert. Seitdem ist ihre Schwester Pepi alleine im Zwinger und versteht die Welt nicht mehr.

****************************************************

dies gehoert leider der Vergangenheit an:

Pepi und Lisa – Schwestern, die sich nicht im Stich lassen

****************************************************

13.1.2011: Es gibt neue Bilder von Pepi:

Athen:

Pepi hat leider ordentlich zugelegt. Wer will es ihr verdenken, bei der wenigen Bewegung, die so ein Zwinger bietet.

alt

alt

alt

alt

***************************

Mai 2010:

Pepi und ihre Schwester Lisa wurden in der Nähe von Athen an einer stark befahrenen Straße gefunden.

 

alt

 

Beide waren in einem schlechten Zustand, Pepi hatte dazu noch eine Verletzung an einem Hinterlauf, welche von einem Lkw verursacht worden war.

Pepi:

alt


Niemand hat es für nötig gehalten, für die beiden hilflosen Hunde anzuhalten. Sie waren die ganze Zeit der Gefahr ausgesetzt, dass ein Auto oder Lkw sie überfährt, was leider Alltag in Griechenland ist.

alt

Lisa:

alt


Unsere griechischen Teamkollegen kamen gerade noch rechtzeitig, dass Pepi und ihrer Schwester nicht noch Schlimmeres zugefügt wurde. Beide Hunde wurden vorübergehend in einer Pflegefamilie untergebracht, wo sie leider nicht lange bleiben können.

alt

alt

 

Pepi und ihre Schwester benötigen dringend ein eigenes Zuhause, liebend gern natürlich gemeinsam.

alt

alt

 

Mit anderen Hunden vertragen sich die beiden sehr gut; trotz aller schlimmen Erfahrungen sind sie Menschen gegenüber aufgeschlossen, sehr umgänglich und sehnen sich nach streichelnden Händen.

 

alt

alt


Wenn Sie sich vorstellen können, vielleicht sogar beiden ein liebevolles, zuverlässiges Zuhause zu geben, rufen Sie uns bitte an oder schicken uns eine Email. Wir sind Ihnen gern bei der Adoption der Geschwister behilflich.


Pepi und Lisa werden geimpft und gechipt mit einem Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Pepi:

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

Lisa:

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost