Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute1086
Gestern2527
Woche3613
Monat70767

Stray fürs Handy

QR-Code

Kastrationen ... um unendlich viel Leid und Elend zu vermeiden

06012019Kastrationsbeitrag Start1

Spendenkonto - Betreff: Kastrationen

02.01.2019: Unzählige, hilflose Hundewelpen sterben Tag für Tag grausame Tode, manchmal geht es schnell, oft verenden sie über Tage qualvoll in einem Gebüsch neben einer Straße, am Fahrbahnrand, oder wo sie sich sonst noch hin schleppen können. Oft werden sie auch zu Tode gequält oder verhungern, erfrieren oder werden das Opfer anderer Hunde. Ihre Mütter müssen das Leid mitansehen, harren oftmals neben ihren toten Welpen aus, oder überleben selbst nicht lange. Für die meist schon ausgemergelten Hundemütter ist die Geburt und Versorgung der Welpen eine einzige Qual. Um dies zu verhindern, sind Kastrationen wichtig.  In den mehr als zehn Jahren unserer Vereinstätigkeit haben wir schon unzählige Hunde kastrieren lassen, doch leider ist es wie ein Kampf gegen die Windmühlen. Und dennoch darf man nicht aufgeben.... Da unser Verein seit Monaten um sein finanzielles Überleben kämpft, stellen wir Ihnen die Hunde, die noch auf der Straße leben, mit Namen vor und bitten um Spenden für die jeweilige Kastration...    HIER finden Sie die Hündinnen, die kastriert werden müssen und die Hündinnen, die bereits kastriert wurden.       17.03.2019 - Fotos von der Lebendfalle und wie sie eingesetzt wird: 

Weiterlesen: Kastrationen ... um unendlich...

Soweit die Pfötchen tragen, würden sie für ein Zuhause laufen ....

                                                                                                            2019 03 21 george Startbeitrag                                                                                                                                                                     
George weiß, wie die Schattenseite des Lebens aussieht. Als wir von ihm erfuhren, war er ein Häufchen Knochen mit Fell, litt unter Räude und war in einem schlimmen Zustand. Heute ist er ein wunderschöner Hund, an dessen Schnauze einige graue Haare darauf hinweisen, dass es an der Zeit ist, endlich ein Plätzchen zu finden, wo er zuhause sein darf. George hat einen wunderbaren Charakter. Noch immer hat er ein kindliches, fröhliches und absolut freundliches Gemüt. Seine Augen strahlen und er beginnt jeden Tag mit der Hoffnung, auch noch einmal zu den glücklichen Hunden zu gehören, die sich geliebt fühlen dürfen und wissen, dass sie irgendwo dazu gehören, die wissen, wo ihr Platz in diesem Leben ist, wo die Haustür ist, durch die sie gehen dürfen, wenn es draußen regnet, wo ihr Kissen liegt, wenn ihnen die Augen zufallen und wo sie hingehen können, wenn sie eine streichelnde Hand und liebe Worten brauchen, weil sie vielleicht gerade von den tiefen Tälern der Vergangenheit geträumt haben... Es wäre so traurig, wenn diese Hoffnung für George nur eine Hoffnung bleiben würde und er irgendwann erkennen müsste, niemals geliebt worden zu sein.                                        

Weiterlesen: Soweit die Pfötchen tragen,...

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost