Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Ermioni - durfte endlich in ein eigenes Zuhause ziehen und heißt jetzt Moni

ca. 50 cm – ca. 20-23 kg - ca. 2006/2007

"Unsere geliebte Moni, völlig überraschend mussten wir dich am 05.11.2019 über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Es tut unsagbar weh. Als wir morgens ins Wohnzimmer kamen konntest du nicht mehr aufstehen. Du hast wie immer auf dein Hundekissen gelegen. Wir haben versucht dich vorsichtig hoch zu heben. Du konntest nicht alleine stehen bleiben. Ich bin sofort mit dir zum Tierarzt gefahren. Du hattest über Nacht die Kraft verloren, es gab keine Hoffnung das du dich erholst. Wir haben dich beim Tierarzt auf eine dicke Kuscheldecke auf der Erde gelegt. Ich saß bei dir auf der Erde, habe dich im Arm gehalten und gestreichelt bis dein Herz aufgehört hat zu schlagen. Sicher, du warst nicht mehr die jüngste, aber am Tag vorher ging es dir doch altersgemäß noch gut und es gab keinerlei Anzeichen dafür das wir dich am nächsten Tag gehen lassen müssen.

Wir verstehen es nicht. Fabio und Lissa vermissen dich auch ganz tüchtig. Lissa holt sich immer deine Decke, die auf dein Hundekissen lag, und legt ihr Köpfchen darauf. Fabio liegt auf dein Hundekissen. Seins sieht er im Moment nicht an.
Der einzige Trost ist das es sehr schnell ging und du nicht lange leiden musstest. Du hast über zehn Jahre ein wunderschönes Zuhause bei uns gehabt, durftest glücklich sein und bist liebevoll umsorgt worden. Wir gönnen dir die Ruhe, obwohl du uns so sehr fehlst.
Du lebst in unseren Herzen weiter und wirst immer bei uns sein.

2019 ermioni
Mach es gut unsere über alles geliebte Moni und grüße dein Kumpel Zolon von uns, dem ja leider nicht so viele Jahre bei uns vergönnt waren. Vielleicht spielst du ja fröhlich mit ihm und den anderen Hunden hinter der Regenbogenbrücke. Wer weiß es schon?

Wir haben dich unendlich lieb und weinen um dich
Silvia, Berti, Fabio und Lissa"


05.07.2019 - Urlaubsgrüße von der Ostsee:

Liebes Stray Team,

Moni (Ermioni) und Fabio senden Urlaubsgrüße.

2019 08 09 moni fabio 3

2019 08 09 moni fabio 2
Auch in diesem Jahr waren wir an der Ostsee. Den Hunden hat es gut gefallen. Fabio geht es gut. Er hat sich am Meer richtig ausgetobt und musste Zuhause erst mal Urlaub vom Urlaub machen und sich erholen.

2019 08 09 moni fabio 4
Moni hat leider mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Als wir aus den Urlaub zurück waren musste ich mit Moni zum Tierarzt. Dort wurde festgestellt das unsere alte Hundedame Herzprobleme hat. Sie bekommt jetzt Herztabletten und es geht ihr besser. Lange Spaziergänge kann man nicht mehr mit ihr machen. Es ist zu anstrengend für sie. Aber das ist in ihren Alter nicht verwunderlich. Wir hoffen, dass Moni noch lange bei uns ist.

2019 08 09 moni fabio 1

Für Ihre weitere Arbeit wünschen wir Ihnen und auch den Tierschützern in Griechenland weiterhin viel Kraft und alles Gute.

Viele Grüße
Silvia M. und Berti K.


02.11.2018: Liebe Grüße von Moni & Fabio!

Das schreibt die Familie:

Liebes Stray-Team,

heute möchte ich wieder kurz berichten wie es Moni (Ermioni) und Fabio geht.

Die beiden verstehen sich gut. Moni ist nach wie vor Chefin im Haus. Das lässt sie sich nicht streitig machen.

Fabio geht es gut. Er hat viel Blödsinn im Kopf und ist ein lebensfroher, ausgelassener Hund. Beim Spaziergang wird kein Graben ausgelassen. Da muss er einfach rein und nachsehen was dort drin ist. Könnte ja was interessantes zu entdecken geben.. Er sieht dann wie ein kleines Erdferkel aus. Aber egal, hauptsache er hat Spaß. Er ist die reinste Sportskannone. Viermal die Woche geht es mit ihm alleine los. Dann wird er zum Jogging und Agility Helden ohne Rücksicht auf Verluste. Wenn es regnet findet er es nicht gut. Auf den Spaziergang im Regen verzichtet er gerne, genau wie Moni.

Im Garten kein Problem: da werden Insekten gejagt, die muss man doch einfach vernichten. Hinlegen im Garten ist nichts für ihn, zu langweilig. Ableinen können wir ihn draußen nicht, außer im eingezäunten Garten bei uns, da er großen Jagdtrieb hat. Dann hört er nicht wenn man ihn ruft. Im Haus ist er ein ruhiger Hund. Wenn er auf der Couch ist, steht oder liegt er am liebsten auf der Lehne. So hat er die Straße gut im Blick und nichts entgeht ihm.

Moni bekommt langsam Altersbeschwerden. In Menschenjahre umgerechnet, müsste sie ca. 85 Jahre alt sein. Ihr Leberwert ist nicht mehr wie er sein soll, hält sich glücklicherweise aber konstant.. Sie bekommt Spezialfutter und Nahrungsergänzungsmittel deswegen. Längere Spaziergänge sind für unsere alte Hundedame nichts mehr. Sie kann nicht mehr gut springen und wir heben sie ins Auto rein und raus. Die Einstiegshilfe benutzt sie nicht mehr, da sie unsicher geworden ist, auch wegen ihrer Behinderung in den Vorderbeinen. Auf ihre geliebte Couch kommt sie nicht mehr alleine. Also wird sie dort rauf gehoben. Die Arthrose in den Vorderbeinen macht ihr das Leben auch nicht immer leicht. Wir haben sie kürzlich scheren lassen. Es war das letzte Mal, da es sehr anstrengend für sie war. Ansonsten geht es ihr altersgemäß ganz gut. Moni „spielt“ (ihrem Alter angemessen) noch gerne mit Fabi. Da gibt die Chefin nicht auf. Sie ist noch ein interessierter Hund der viel Lebensfreude hat. Wir versuchen ihr das Hundeleben so leicht und angenehm wie möglich zu gestalten und hoffen das wir sie noch lange bei uns haben. Jederzeit würden wir wieder ein behinderten Hund aufnehmen. Sie geben so unendlich viel Liebe und Dankbarkeit zurück.

Liebes Stray-Team in Deutschland und Griechenland: Die furchtbaren Geschichten der gequälten, armen Tiere erschüttern uns immer wieder aufs Neue. Für Ihre weitere, wichtige Arbeit wünschen wir Ihnen weiterhin viel Kraft und Zuversicht.

Viele Grüße, Silvia M. und Berti K.

Moni 1

Moni 2

Moni 3

Moni 4

 


 

14.03.2018: Post von Moni!

Moni und Fabio geht es gut. Man merkt bei Moni das sie langsam alt wird. Da stellt sich das eine oder andere Zipperlein ein.
Hier einige Bilder nach einen Spaziergang, den wir bei dem eisigen Wind allerdings abgekürzt haben. Danach wird dann der Mittagsschlaf abgehalten.
LG Silvia M.
2018 03 14Ermoni 1 
 2018 03 14Ermoni 2
 2018 03 14Ermoni 3
 2018 03 14Ermoni 4

07.11.2017: Ermioni und ihr Freund Fabio genießen die Herbstsonne:

Da Ermioni es nicht mag fotografiert zu werden, griff Herrchen zu einem Trick und fotografierte durch das Fenster.

2017 11 07 monifabio 1

2017 11 07 monifabio 2

2017 11 07 monifabio 3

2017 11 07 monifabio 5

***********

Update 22.06.2017: Das Jahr 2014 war ein sehr trauriges Jahr, weil Teddy, Ermionis geliebter Freund. gestorben ist. Für Fabio bedeutete es einen Neuanfang, denn seitdem darf er gemeinsam mit Ermioni ein umsorgter Familienhund sein. Ein Bericht und Fotos schenken uns Einblick in zwei glückliche Hundeleben und ermutigen, auch einem Hund mit Handicap eine Chance auf ein Körbchen zu geben...

Liebe Frau Mohnes, liebes Stray Team,
Moni (Ermioni) und Fabio geht es gut. Sie bereiten uns viel Freude und wir möchten sie nicht missen.
Im Jahr 2009 haben wir Moni mit ihrer Gehbehinderung zu uns genommen und es keine Sekunde bereut. Sie ist eine ganz süße, ausgeglichene Hündin mit einem tollen Charakter die Spaß am Leben hat. Wir würden uns immer wieder für ein Tier mit Behinderung, egal welcher Art, entscheiden.

22062017Fabio Ermioni6

Fabio ist auf einer Seite ein ängstlicher Hund, auf der anderen Seite ein kleiner Draufgänger. Laute Geräusche, Gewitter und Dinge die er nicht einordnen kann, versetzen ihn leicht in Panik. Am schlimmsten ist es wenn es dunkel wird. Dann möchte er auch nicht nach draußen und würde am liebsten auf den Spaziergang verzichten.

22062017Fabio Ermioni3

Mit einigen anderen Hunden ist es nach wie vor nicht immer ganz einfach mit ihm. Da riskiert er gerne mal eine große Klappe. Fazit: Leine kurz nehmen und im Abstand von ca. 2m an den vermeintlichen „Feind“ vorbeigehen, egal ob Hündin oder Rüde. Dann gibt es auf keiner Seite Stress und er braucht sich nicht unnötig aufregen. Ansonsten ist er ein ausgeglichener, aufgeweckter, sehr liebenswerter Hund der viel Lebensfreude an den Tag legt.

22062017Fabio Ermioni1

Ableinen beim Spaziergang ist leider nicht möglich da er einen großen Jagdtrieb hat und er die Ohren dann auf Durchzug stellt wenn man ihn ruft. Also ist immer die 8m lange Flexileine mit dabei damit er sich unterwegs etwas austoben kann. Richtig Gas geben, rennen und toben kann er bei uns im großen Garten.

22062017Ermioni1

Vor unserem Urlaub ging es mit Moni wieder zum Scheren, da sie Wärme nicht so gut verträgt. Bei Fabio ist es etwas besser, aber zuviel Wärme findet er auch nicht gut. An sehr warmen Tagen geht es auch nicht in den Garten.
Der Urlaubsbericht:

22062017Fabio Ermioni2

Fabio hatte sehr viel Spaß. Die Wellen am Meer hatten es ihm angetan. Er fand es lustig sie zu jagen und hat sich sogar bis zum Bauch ins Wasser getraut, während die wasserscheue Moni es sich lieber aus sicherer Entfernung ansah. Längere Spaziergänge durften natürlich auch dort nicht fehlen. Moni haben wir wegen ihrer Gehbehinderung und ihrem fortgeschrittenen Alter ab und zu im Ferienhaus gelassen, da wir ihr längere Gänge generell nicht mehr zumuten wollen.

22062017Fabio Ermioni4

Nachmittags haben wir viel im Garten gesessen, den die Vermieter "ausbruchssicher" eingezäunt haben. So konnte Fabio tief entspannt sein Schläfchen im Garten halten, während Moni im Ferienhaus die Kühle der Fliesen genossen hatte und dort schlief. Die Haustür ließen wir nachmittags geöffnet damit die Hunde raus- und reingehen konnten wann sie wollen (natürlich nur wenn wir auch im/am Ferienhaus waren).

22062017Fabio Ermioni5

Nachdem der Urlaub viel zu schnell vorbeiging und wir wieder Zuhause waren musste unser Fabio sich erst mal vom Urlaub erholen, wo es wieder soviel Neues für ihn zu erleben und entdecken gab. Und Moni? Naja, ist ihr egal ob Urlaub oder Daheim, Hauptsache sie hat es bequem und kann sich immer altersgerecht entspannen.
 
Herzliche Grüße senden Ihnen
Silvia M., Berti K. und natürlich unsere Fellnasen

..................................................................................................................................................

 

September 2011: Moni bildet mit Teddy ein wahres Dreamtea:

Das Frauchen von Teddy und Moni möchte mal wieder berichten, was ihre beiden Hunde so machen:

Moni und Teddy geht es gut. Wir haben die beiden scheren lassen. So haben sie die warme Zeit gut überstanden.
Da Teddy ja sehr eigenwillig ist, wenn es ihm ans Fell geht, haben die Hundefriseurin und ich uns bei unseren Tierärzten verabrede - falls er eine Beruhigungsspritze braucht. Da er sich nicht vernünftig kämmen lässt, fing sein Fell an, zu verfilzen.
Ich war total überrascht. Er hat sich so lieb scheren lassen, dass keine Spritze nötig war.
Bei Teddy hat die Goldimplatation inzwischen eine Besserung bewirkt. Er hat zwar manchmal noch mit der Spondylose Probleme, aber nicht mehr so heftig, wie es am Anfang war. Wir sind darüber sehr froh. Er ist nach wie vor ein Clown, worüber wir oft lachen müssen. Am liebsten mag er es, wenn wir im Wald spazieren gehen. Das findet er ganz toll. Dort riecht es ja so gut nach Rehen, Kanninchen und anderen Tieren. Er ist dann immer ganz kaputt, wenn wir wieder Zuhause sind. Moni ist es ziemlich egal, wo wir spazieren gehen. Hauptsache, sie kann schnell wieder auf ihre geliebte Couch und ein Nickerchen machen.
Nachmittags geht es dann zum Toben und Üben in den Garten. Am liebsten gräbt Teddy immer noch große Löcher. Vor drei Tagen hat er eine riesige Blumenwurzel ausgegraben. Fand er (im Gegensatz zu mir) total witzig. Aber er denkt wohl: Was wir einpflanzen, kann wieder ausgegraben werden ...stöhn! Aber man kann ihm nie lange böse sein. Wenn er Dummheiten macht, sieht Moni immer zu und denkt sich ihren Teil. Nach ihrem Gesicht zu urteilen findet sie es aber wohl auch ganz witzig. :-)
An der Straße lassen wir die beiden nicht ohne Leine laufen. Teddy hört zwar recht gut, aber wenn er etwas sieht, was ihn interessiert, ist es mit dem Hören nicht mehr weit her. Moni macht dann natürlich mit, geht ja gar nicht wenn ihr Kumpel etwas ohne sie macht. Dafür können sie hier im Garten ohne Leine toben und spielen. Da Teddy sehr gerne im Wasser planscht, haben wir eine riesige Sandmuschel für ihn gekauft. Dort ist Wasser drin. Allerdings denkt er gar nicht daran, dort mal reinzugehen. Wir wissen auch nicht warum er dort nicht reingeht.
 Moni macht lieber einen großen Bogen um Wasser, sie könnte ja nass werden, was gar nicht geht.


alt

******************************************************************************

Oktober 2009:

Liebe Frau Mohnes, liebes Stray-Team,

nun ist unsere Ermioni, wird bei uns Moni genannt, seit dem 20.10.2009 bei uns. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und hat die Herzen, nicht nur unsere, im Sturm erobert.

alt

Sie ist eine sehr liebe, ausgeglichene Hündin die aber einen sehr eigenwilligen Charakter und durchaus ihren eigenen Kopf hat. Ihre vielfältigen Gesichtsausdrücke sind so herrlich das es einem oft schwerfällt ernst zu bleiben. Aber gerade das macht sie so charmant. Auf ihrem Gesicht liegt immer ein Lächeln und der Ausdruck von Zufriedenheit. Auf meiner Parzelle und dem Grundstück von meinem Lebensgefährten kann sie ohne Leine laufen und spielen. An der Straße lassen wir sie nur mit Leine laufen, da es mit dem hören noch nicht immer klappt.  Kommt immer drauf an ob sie gerade Lust hat oder nicht. Wenn sie was nicht will geht bei ihr gar nichts mehr vorallem was das hören betrifft, grins. Sie ist sozial sehr verträglich, auch mit Katzen und Wellensittichen.

alt

Einmal die Woche geht es wegen ihren Vorderläufen, waren gebrochen, zur Physiotherapie. Das Unterwasserlaufband findet sie nicht so gut, da sie wasserscheu ist. Dank der Therapie hat sie schon gute Fortschritte gemacht. Den Schnee mag sie nicht wirklich, hat sich aber langsam damit abgefunden.

Wir arbeiten viel mit ihr und das lernen macht ihr Spaß. Ihre Lieblingsschlafplätze sind die Couch und das Bett, wobei sie eindeutig das Bett vorzieht.

Ihre Lieblingsbeschäftigung: Schmusen ohne Ende.

 alt

Insbesondere möchten wir Kostas Kilias in Griechenland danken der sich dort so liebvoll um Moni gekümmert hat und auch bei Karin Ennulat über die Moni's Vermittlung lief. 

Ein herzliches Dankeschön auch an Sie und ihrem Team.

Silvia und Berti

 

 
 
 
 
 
 
***************************************************************************************************************************
 
Die kleine Ermioni lag auf dem Mittelstreifen einer Bundesstraße. Sie war von einem Auto angefahren worden und hatte sich beide Vorderläufe gebrochen. Wie auch immer, es kümmerte sich keiner um Ermioni, die Autofahrer fuhren herzlos an ihm vorbei, obwohl sie dringend sofortige Hilfe gebraucht hätte.

 

 
Ermioni verkroch sich daraufhin in ein kleines Versteck und ihre Knochen fingen an krumm zusammen zu wachsen. Sie hatte arge Schmerzen und konnte kaum laufen. Als wir sie fanden, war sie völlig abgemagert, erschöpft und humpelte stark. Ermioni wurde operiert und gesund gepflegt.

Inzwischen ist sie aufgepäppelt und kann schon wieder rennen. 

Was Ermioni jetzt am dringendsten braucht ist eine liebe Familie, die genug Zeit und Zuneigung für sie hat. Ermioni ist eine rundherum freundliche Hündin. Sie ist voller Zuneigung gegenüber Menschen und versteht sich mit anderen Hunden prima.

Ermioni lässt sich durch ihre Verletzung nicht einschränken. Sie geht und läuft ganz normal.. Treppen steigen bereitet ihr keine Probleme. Allerdings kann sie natürlich nicht so ausdauernd rennen wie andere Hunde. Im April 2009 wurde die Metallplatte aus ihren Vorderläufen entfernt, im Juni steht eine zweite Operation an.

Ermioni wird gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Karin Ennulat* vom Stray-Team freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email unter

04151-866563 oder 01511-7039543  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*falls Sie Frau Ennulat nicht erreichen*

 

 




 

 

 











 


 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost